Griechenland – Peloponnes - Die Wiege antiker Mythologie und Geschichte


10-tägige Reise mit qualifizierter Fachleitung


Reisetermin auswählen:

ab 1.875,00 € p.P. im DZ ab xxx € p.P. im DZ Variante nicht verfügbar 0,00
ermäßigter Preis bis 16 Jahre: 0,00
Einzelzimmerzuschlag: 290,00


Telefon: 0221/801952-38

Buchungscode: KR_1071_Peleponnes_2020
Eine Reise durch die zauberhaften Landschaften des Peloponnes ist eine Entdeckungsfahrt zu den Wurzeln unserer abendländischen Kultur. Die Höhepunkte antiker Literatur und Philosophie, die Formensprache aus Architektur und Kunst und die Ideen aus Wissenschaft und Politik wurden zum Grundstein europäischen Denkens und Handelns.
Der Peloponnes ist eine Welt für sich mit gewaltigen Bergen und traumhaften Küsten, unberührter Natur und fruchtbaren Ebenen. Schon die antiken Poeten rühmten die einmalige Schönheit und reiche Kultur dieser faszinierenden Landschaft, die das großartige Vermächtnis aus fünftausend Jahren Menschheitsgeschichte bewahrt.
Entdecken Sie eine Region zwischen antikem Erbe und volkstümlicher Tradition, ein Land, in dem sich Mythos und lebendige Gegenwart jeden Tag neu begegnen!

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Köln – Athen – Gythio
Flug von Köln über München nach Athen (andere Abflughäfen auf Anfrage). Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Fahrt zu Ihrem Hotel in Gythio, Standort für die ersten 2 Übernachtungen. Gemeinsames Abendessen in einer typisch griechischen Taverne.

2. Tag: Die urwüchsige Halbinsel Mani
Fahrt vorbei an Orangen- und Olivenhainen und der Burg Passavá in das Städtchen Areópoli an der Westküste der Halbinsel Mani. Kurzer Spaziergang mit Blick auf die charakteristischen Wohntürme und Besuch der Kirche Ágios Jánnis Pródromos. Durch eine grandiose Landschaft führt der Ausflug weiter nach Vathiá, einem der am besten restaurierten Wehrdörfer der Mani, mit herrlichen Ausblicken auf die raue Küste. Ganz im Süden der Halbinsel liegt das Kap Ténaro. Hier erhob sich eine Siedlung mit einem Poseidon-Heiligtum. Rückfahrt nach Gythio entlang der kargen Ostküste.

3. Tag: Sparta und das byzantinische Mystrás
Erstes Ziel der heutigen Etappe ist Sparta und Rundgang durch die archäologischen Stätten. Höhepunkt des Tages ist der ausführliche Besuch der mittelalterlichen Burgstadt Mystrás, die spektakulär an den steilen Hängen des Taygetos-Gebirges liegt. Die mächtigen Palastruinen und die freskengeschmückten Kirchen vermitteln einen anschaulichen Eindruck aus der Zeit, als Mystrás eine byzantinische Metropole war. Architektonisch besonders eindrucksvoll ist das noch heute bewohnte Nonnenkloster Pantanassa. Eine Fahrt mit traumhaften Ausblicken führt anschließend durch das Taygetos-Gebirge in die Hafenstadt Kalamáta. Zimmerbezug für 1 Übernachtung.

4. Tag: Die antiken Städte Messeniens
Beim Besuch der Ausgrabungen der antiken Stadt Messene sehen Sie das besterhaltene Stadttor Griechenlands, das Asklepios-Heiligtum, die Ruinen des Gymnasiums und des Stadions. Weiterfahrt durch die Messenische Ebene in die Hafenstadt Pylos. Besichtigung der Burg Niókastro und der sehenswerten Sammlungen des Archäologischen Museums. Etwas nördlich der Stadt bei Englianos liegen die Ausgrabungen einer mykenischen Akropolis mit dem „Palast des Nestor“. Weiterfahrt entlang der Küste des Peloponnes vorbei an Kiparissía nach Olympia, Standort für die 2 kommenden Nächte.

5 Tag: Das antike Olympia und Bassae
Am Vormittag Besuch der eindrucksvollen Ausgrabungen von Olympia. Bei einem ausführlichen Rundgang durch das archäologische Gelände entdecken Sie das Gymnasium, die Palästra, das Stadion, den Hera-Tempel und den Zeus-Tempel. Anschließend sehen Sie die kostbaren Sammlungen des Archäologischen Museums. Am Nachmittag führt ein Ausflug nach Bassae mit Besuch des Apollon-Tempels, der einsam in einer traumhaft schönen Gebirgswelt liegt. Zurück in Olympia bleibt Zeit zur freien Verfügung.

6 Tag: Die Nordküste des Peloponnes
Die nächste Etappe führt am Vormittag in die Hafenstadt Patras. Einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Region vermittelt der Besuch des neuen archäologischen Museums, das zahlreiche Mosaike aus der römischen Blütezeit der Stadt beherbergt. Kurze Rundfahrt durch Patras mit Blick auf die imposante Schrägseilbrücke. Auf landschaftlich reizvoller Strecke geht es weiter in das Städtchen Kalávryta, das Sie bei einem Spaziergang erkunden. Rückfahrt an die Küste und Besuch des Klosters Méga Spíleo, das sich eng an einen steil aufragenden Fels schmiegt. Am Abend Ankunft in Vrahati, Standort für die verbleibenden 4 Nächte.

7. Tag: Mykene und der Golf von Argolis
Am Vormittag ausführliche Besichtigungen der sagenumwobenen Stadt Mykene. Aufstieg zur Burg des Agamemnon mit ihren mächtigen Kyklopenmauern, dem berühmte Löwentor und dem Schatzhaus des Atreus. Anschließend Freizeit in dem malerisch gelegenen Hafenstädtchen Nauplia am Golf von Argolis. Auf der Rückfahrt Besuch der Überreste der mykenischen Burg von Tiryns, die auf einem bis zu 30 Meter hohen Kalkfelsen liegt.

8. Tag: Höhepunkte griechischer Architektur
Fahrt in die Stadt Alt-Korinth, Besichtigung des Apollon-Tempels und Spaziergang über die Lechaion-Straße zur Agorá. Hier steht auch das Bema, eine Rednertribüne, von der der Apostel Paulus zu den Korinthern gesprochen haben soll. Anschließend führt der Weg durch ausgedehnte Orangen- und Zitronenhaine nach Epidauros. Das bekannteste Bauwerk der Stadt ist das berühmte Theater das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Abgerundet wird Ihr Besuch durch die Besichtigung der Ausgrabungen des Askleipos-Heiligtums und einem Rundgang durch das kleine Museum.

9. Tag: Am Isthmus von Korinth
Zum Auftakt Besuch der Ruinen von Neméa mit dem sehr gut erhaltenen Stadion, einem Zeus-Tempel und den Überresten römischer Thermen. Fahrt vorbei am Kur- und Badeort Loutraki zur reizvoll gelegenen Bucht von Vouliagméni und Besichtigung der antiken Tempelanlagen und der Zisterne an der Herabucht. Vom Leuchtturm bietet sich ein herrlicher Blick auf den Korinthischen Golf. Höhepunkt des Tages ist eine Bootsfahrt durch den Kanal von Korinth. Während der Bootsfahrt genießen Sie typisch griechische Meze und Ouzo.

10. Tag: Vrahati – Athen – Köln
Am Vormittag Fahrt in die griechische Hauptstadt Athen. Ziel einer Stadtrundfahrt ist die Akropolis, die die Silhouette der Stadt weithin sichtbar beherrscht. Mit den Propyläen, dem Tempel der Siegesgöttin Nike, dem Erechteion und dem gewaltigen Parthenon sehen Sie die Glanzstücke antiker Baukunst. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug über München nach Köln.

Veranstalter:

CONTI-REISEN GMBH
Adalbertstr. 9
51103 Köln

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Linienflug mit Lufthansa in der Economy Class: Köln – München – Athen, Athen – München – Köln, (andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • Flughafen- und Luftverkehrsteuern, Landegebühren sowie Sicherheits- und Kerosinzuschläge
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in Hotels der 3- und 4-Sterne-Landeskategorie
  • 9 x Frühstücksbuffet
  • 2 x Abendessen in einer Taverne in Gythio (1. – 2. Tag)
  • 7 x Abendessen im Hotel (3. – 9. Tag)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im modernen Reisebus mit Klimaanlage
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder: Areópoli: Kirche Ágios Jánnis Pródromos / Sparta: Ausgrabungen / Mystrás: Burgstadt, Kloster Pantanassa / Messene: Ausgrabungen / Pylos: Burg Niókastro, Museum, Palast des Nestor / Olympia: Ausgrabungen, Museum / Bassae: Apollon-Tempel / Patras: Museum / Kloster Méga Spíleo / Mykene: Ausgrabungen / Tyrins: Ausgrabungen / Altkorinth: Ausgrabungen / Epidauros: Theater, Ausgrabungen, Museum / Neméa: Ausgrabungen / Athen: Akropolis
  • Bootsfahrt durch den Kanal von Korinth inkl. Ouzo und Meze (9. Tag)
  • Kopfhörer-System
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Athen
  • Fachleitung: Dr. Peter Jakobs, Archäologe und Kunsthistoriker
  • Ausführliche Reiseunterlagen
Die Reise im Mai wird in Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln durchgeführt. Bei diesem Termin unterstützen Sie die Arbeit des Vereins zur Erhaltung des Kölner Doms mit einer Spende in Höhe von 50,00 Euro.