Oman 2019


Weltoffenes Sultanat mit vielfältiger Natur - 9-tägige Reise

Reisetermin auswählen:

ab 2.499,00 € p.P. im DZ ab xxx € p.P. im DZ Variante nicht verfügbar 0,00
ermäßigter Preis bis 16 Jahre: 0,00
Einzelzimmerzuschlag: 530,00


Telefon: 06131 - 270 66 20

Buchungscode: KR_553_Oman_2019
Entdecken Sie die Schätze des Orients auf dieser Abenteuerreise. Sie besuchen die aufstrebende Hauptstadt Muscat sowie Omans abwechslungsreiche Landschaft: von Wadis über die Küste am Golf von Oman, Sandstrände und Berge bis hin zu traditionellen Dörfern! Lassen Sie sich von der Gastfreundschaft der Einwohner und ihrer Kultur in den Bann ziehen und tauchen Sie ein in eine Welt von 1001 Nacht.

Ihr Reiseverlauf:


1. Tag: Deutschland – Muscat
Individuelle Anreise zum Flughafen Düsseldorf und abends Flug über München nach Muscat.

2. Tag: Ankunft in Muscat: Tag zur freien Verfügung
Ankunft in Muscat am frühen Morgen. Empfang und Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. Ihr Zimmer steht ab 15 Uhr bereit. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

3. Tag: Muscat: Stadtrundfahrt
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Entdeckungstour durch Muscat. Erster Höhepunkt ist die prunkvolle Sultan Qaboos Moschee,die fünftgrößte Moschee der Welt und die größte im Oman. Für den Besuch ist angemessene Bekleidung erforderlich. Weiter geht es durch das Botschaftsviertel und entlang der Corniche zum Mattrah Souk, einem der ältesten Märkte Arabiens, wo Sie zwischen einer Vielzahl an Farben und Gerüchen omanische Souvenirs kaufen können. Spazieren Sie durch die engen Gassen und lassen Sie den Duft von Weihrauch und Sandelholz auf sich wirken. Anschließend besuchen Sie den Al Alam Palast, in welchem der Sultan seine Staatsgäste empfängt. Er wird von zwei portugiesischen Forts aus dem 16. Jahrhundert flankiert. Der nächste Halt führt Sie zum Bait al Baranda, einem Museum voller Schätze der omanischen Kultur und Geschichte.

4. Tag: Muscat – Sur: Optional: Schildkrötenbeobachtung
Omans einzigartige Natur und Geografie machen das Land so besonders. Eine einfache Wanderung führt Sie zum Wadi Shab, wo Sie die Möglichkeit haben, in paradiesischer Umgebung ein Bad zu nehmen. Daraufhin bestaunen Sie die mit kristallklarem Wasser gefüllten Senklöcher von Bimmah. Ihr Beiname Hawiyat Najm bedeutet übersetzt Sternschuppe, denn eine Legende über die Senklöcher besagt, dass sie durch den Einschlag eines Meteoriten oder eines Mondstücks entstanden seien. Von dort aus fahren Sie weiter in die historische Hafenstadt Sur. Der Hafen in Sur war einst Omans bedeutendste Anlaufstelle für den Handel mit Ostafrika. Hier sollten Sie die Dhow Werft besuchen, wo noch heute die typischen, omanischen Holzschiffe ohne Nägel und Leim nach altem Brauch gebaut werden. Am Abend können Sie optional Schildkröten beobachten.

5. Tag: Sur – Wadi Bani Khalid – Wahiba Sands
Heute besuchen Sie das Wadi Bani Khalid. Die immergrüne Oase bildet einen wunderschönen Kontrast zu den kargen Felsen, die sie umgeben. Die mit saphirfarbenem Wasser gefüllten Pools laden zu einer Abkühlung ein. Für das heutige Hauptreiseziel durchfahren Sie in 4x4 Jeeps die beeindruckenden Dünen der Wahiba Wüste, die sich über 12.500 km² erstreckt. Die Unterkunft im authentischen Wüstencamp mit omanischen Spezialitäten und Unterhaltung lädt am Abend zum Beobachten des Sternenhimmels ein.

6. Tag: Wahiba Sands – Ibra – Bahla – Nizwa
Nach dem Frühstück brechen Sie in Richtung Hadjar-Gebirge auf, dessen zum Teil schroffe Gebirszüge sich ca. 450 km lang an der omanischen Nordostküste entlangziehen. Ihr erster Halt auf dem Weg dorthin ist Ibra. Es zählt zu den ältesten Städten im Oman, wird von vielen Wachtürmen umgeben und verfügt über zahlreiche historische Paläste und Moscheen. Die Traditionen der Stadt werden vor allem auf dem einzigartigen, bunten Frauenmarkt fortgeführt, auf dem ursprünglich vor allem Handarbeiten von Frauen für Frauen gehandelt wurden. Anschließend sehen Sie das Schloss Jabrin. Das ehemalige Wohnschloss vermittelt noch heute die Atmosphäre des früheren Hoflebens im Oman. Weiter geht es zur von der UNESCO geschützten Festung von Bahla, der ältsten und größten aller omanischen Burgen. Am Ende des Tages erreichen Sie die Oasenstadt Nizwa. Sie ist heute mit ihren historischen Gebäuden und der eindrucksvollen Festung eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Omans.

7. Tag: Nizwa: Stadtbesichtigung und Al Hamra
In der Kulturhauptstadt Nizwa ist Ihr erstes Ziel die Festung von Nizwa, das meistbesuchte nationale Monument, von wo aus Sie
einen beeindruckenden Panoramablick haben. Danach geht es weiter zum Jebel Shams, dem mit 3.030 m höchsten Berg im Oman. Der nächste Halt ist in Al Hamra. Die alten Lehmhäuser, das Falaj-System und das Museum zeigen den Besuchern, wie Omans Bevölkerung in früheren Zeiten lebte. Lassen Sie sich im Bait Al Safah in den Alltag einer omanischen Familie entführen und den Tag bei omanischem Kaffee und Datteln ausklingen.

8. Tag: Nizwa – Birkat Al Mauz – Muscat
Am Morgen tauchen Sie in das geschäftige Treiben des berühmten Tiermarktes ein. Jeden Freitag werden hier die besten Tiere des Landes zum Verkauf angeboten und deren Preise verhandelt. Erkunden Sie den traditionellen Nizwa Souk, der für seine Silberwaren und Bahla Töpfereien bekannt ist. Weiter geht es nach Birkat al Mauz, ein verlassenes Lehmdorf am Fuße des Jebel Akhdar. Sie machen einen Spaziergang vorbei an Dattelplantagen und Wasserkanälen (Aflaj) zum alten Ortskern. Die Aflajsysteme
sind eines der vier UNESCO-Weltkulturerben im Oman. Anschließend Rückfahrt nach Muscat.

9. Tag: Muscat – Deutschland
Transfer zum Flughafen Muscat und Rückflug über München nach Düsseldorf. Individuelle Heimreise der Teilnehmer.



Hotelbeispiele:
Muscat, Ramada Hotel****
Sur, Sur Plaza Hotel***
Wahiba Wüste, Sama Al Wasil Desert Camp***
Nizwa, Al Diyar Hotel Nizwa***

Veranstalter:

Poppe Reisen GmbH & Co. KG .
Wilhelm-Theodor Römheld-Str. 14
55130 Mainz

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Flug ab/bis Düsseldorf mit Lufthansa/ Oman Air in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension im DZ in 3-4 Sterne-Hotels
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung
Eingeschlossene Highlights:
+ Stadtbesichtigung in Muscat mit Sultan Quaboos Moschee, Mattrah Souk, Al Alam Palast und Bait al Baranda Museum
+ Wanderung zum Wadi Shab mit Bademöglichkeit
+ Besuch des Bimmah Senklochs
+ Besuch einer Dhow Werft in Sur
+ Übernachtung im Wüstencamp mit omanischen Spezialitäten und Unterhaltung
+ Besuch des Frauenmarktes im mittelalterlichen Dorf Ibra
+ Außenbesichtigung von Schloss Jabrin und der Festung Bahla
+ Stadtbesichtigung in Nizwa mit Besuch der Festung
+ Besichtigung des Dorfes Al Hamra mit seinen Lehmhäusern
+ Besuch einer omanischen Familie mit Kaffee und Datteln im Bait Al Safah
+ Besuch des Tiermarktes und des Souks in Nizwa
+ Besichtigung des verlassenen Lehmdorfes Birkat Al Mauz


Reisepapiere und Gesundheit:
Deutsche Staatsbürger benötigen einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass. Für die Einreise wird außerdem ein Visum benötigt, dieses kann in der Regel als e-Visum beantragt werden. Die Gebühren für ein Touristen-Visum (einmalige Einreise, bis zu 30 Tagen Aufenthalt) betragen zurzeit 20,- OMR (ca. 45,- €). Auf Wunsch übernehmen wir die Beantragung für Sie gegen Gebühr (10,- € pro Person).


Zusätzliche Kosten p.P.:

  • Schildkrötenbeobachtung in Sur p.P. € 30,00
  • Zusatznacht in Muscat im DZ p.P. € 95,00
  • Zusatznacht in Muscat im EZ p.P. € 160,00